Saunakabine


Sortieren nach 
Aufpreis Eckeinstieg Saunakabine Tylö Basic

Aufpreis Eckeinstieg Saunakabine Tylö Basic

Ausführung Eckeinstieg für alle Saunakabinen Tylö Basic als Aufpreis

statt 493,00 EUR
459,00 EUR
Details

Saunakabine BASIC Large domo by Sentiotec

Saunakabine BASIC Large domo by Sentiotec

Basic Sauna Large, Einstiegsmodell mit Inneneinrichtung aus Fichten-Holz, Maße: 195x187 cm, Kabinenhöhe: 204 cm, empfohlene Ofenleistung: 8 kW, inklusive Ofenschutzgitter, Lampenschirm, Kopfkeile, Ofenanschlusskabel

statt 1990,00 EUR
1369,00 EUR
Details

Saunakabine Basic Large domo by Sentiotec AKTIONS-SET mit Ofen, Steuerung

Saunakabine Basic Large domo by Sentiotec AKTIONS-SET mit Ofen, Steuerung

Aktionsset Basic Large, Einstiegsmodell mit Inneneinrichtung aus Fichten-Holz, mit Sauna-Ofenset Nordex 8,0 kW mit integrierter Steuerung, inkl. Saunasteine, Maße (BxTxH) 195x187x204 cm

statt 2322,00 EUR
1729,00 EUR
Details

Saunakabine BASIC Medium domo by Sentiotec

Saunakabine BASIC Medium domo by Sentiotec

Basic Sauna Medium, Einstiegsmodell mit Inneneinrichtung aus Fichten-Holz, Maße: 195x156 cm, Kabinenhöhe: 204 cm, empfohlene Ofenleistung: 6 kW

statt 1890,00 EUR
1795,00 EUR
Details

Saunakabine Basic Medium domo by Sentiotec AKTIONS-SET mit Ofen, Steuerung

Saunakabine Basic Medium domo by Sentiotec AKTIONS-SET mit Ofen, Steuerung

Aktionsset Basic Medium, Einstiegsmodell mit Inneneinrichtung aus Fichten-Holz, mit Sauna-Ofenset Nordex 6,0 kW mit integrierter Steuerung, inkl. Saunasteine, Maße (BxTxH) 195x156x204 cm

statt 2209,00 EUR
1599,00 EUR
Details

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 160 cm

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 160 cm

Klassische finnische Saunakabine aus nordischer Fichte, mit Ganzglastür und Saunaofen SenseSport mit 6,6 oder 8 kW

statt 4017,00 EUR
3699,00 EUR
Details

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 168 cm

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 168 cm

Klassische finnische Saunakabine aus nordischer Fichte, mit Ganzglastür und Saunaofen SenseSport mit 6,6 oder 8 kW

statt 4133,00 EUR
3799,00 EUR
Details

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 177 cm

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 177 cm

Klassische finnische Saunakabine aus nordischer Fichte, mit Ganzglastür und Saunaofen SenseSport mit 6,6 oder 8 kW

statt 4250,00 EUR
3999,00 EUR
Details

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 186 cm

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 186 cm

Klassische finnische Saunakabine aus nordischer Fichte, mit Ganzglastür und Saunaofen SenseSport mit 6,6 oder 8 kW

statt 4326,00 EUR
4079,00 EUR
Details

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 195 cm

Saunakabine Tylö Basic, Tiefe von 195 cm

Klassische finnische Saunakabine aus nordischer Fichte, mit Ganzglastür und Saunaofen SenseSport mit 6,6 oder 8 kW

statt 4441,00 EUR
4199,00 EUR
Details

Seite
1 2

In unseren Saunakabinen aus Vollholz von Saunalux, Tylö und anderen namhaften Herstellern entsteht ein besonders intensives und natürliches Klima, welches Ihnen hilft den Körper fit zu halten. Die finnische Sauna wird mit sehr hohen Temperaturen und geringer Luftfeuchte betrieben die Biosauna mit niedriger Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit von ca. 70%, beides ist mit dem passenden Saunaofen in unseren Saunakabinen möglich.

Die Gründe regelmäßig eine Sauna zu besuchen sind sehr vielfältig. Neben den seelischen, körperlichen und gesundheitlichen Aspekten, spielt der Spaß am Saunabad ebenso eine große Rolle. Wir haben Ihnen hier einige Tipps und Grundlagen für ein perfektes Saunabad zusammengestellt. Diese sollen jedoch lediglich eine Empfehlung für den perfekten Saunagenuss darstellen.

Für den Saunabesuch sollte genügend Zeit eingeplant werden. Zwei bis drei Stunden sind bei einem Saunabad schnell vorbei. Achten Sie darauf, nicht direkt nach dem Sport oder anderen körperlichen Anstrengungen in die Sauna zu gehen. Auch nach Terminstress empfehlen wir zunächst etwas abzuschalten, bevor Sie die Schwitzkabine besuchen.

Achten Sie vor dem Saunabad auf Ihre Ernährung. Ein reichhaltiges Essen, direkt vor dem Besuch der Saunakabine ist nicht empfehlenswert. Leichte Kost und genügend Flüssigkeit wie Wasser oder Tee bilden die Grundlage.

Für den Besuch in der Sauna sollte, trotz Textilfreiheit immer etwas „Stoff“ dabei sein. Wir empfehlen hier ein Saunaliegetuch von ca. 2 m Länge, ein bis zwei Saunahandtücher zum Abtrocknen und für den Ruhebereich sowie einen flauschigen Bademantel. Badeschuhe bitte nicht vergessen! Wer sich in der Sauna nicht ganz textilfrei zeigen möchte, für den gibt es spezielle Sauna-Sarongs und Sauna-Kilts.

Vor dem eigentlichen Saunabad kommt die Reinigungsdusche. Hier werden der Fettfilm der Haut und evtl. vorhandene Kosmetikrückstände usw. entfernt. Wichtig: Nach der Reinigungsdusche bitte gut abtrocknen – Wasser auf der Haut verzögert das Schwitzen. Dagegen fördert ein Fußbad in einer Fußwanne bei ca. 40° warmem Wasser den Schwitzeffekt.

Dann kann das Saunabad beginnen. Wählen Sie einen Platz in der Saunakabine aus, nutzen Sie ihr Sauna-Handtuch als Unterlage. Je nachdem ob Saunaanfänger oder Fortgeschrittener sollten Sie beim ersten Saunagang zwischen 8 und 15 Minuten in der Kabine bleiben. Nach dem sogenannten Vorschwitzen beginnt dann der eigentliche Höhepunkt der Sauna: Der Aufguss. Ein guter Saunaaufguss trägt erheblich zum Wohlbefinden bei.  Wasser wird dabei mit einer Schöpfkelle auf die Saunasteine gegeben, der dadurch entstehende Dampf erhöht die kurzzeitig die Luftfeuchtigkeit in der Sauna. Die dem Aufguss beigefügten Zusätzen sollten aus ätherischen Ölen bestehen und keine künstlichen Zusätze enthalten. Ein fruchtiger Aufguss wirkt belebend, holzige Düfte haben eher eine beruhigende Wirkung. Aber auch ein klassischer Saunaduft wie Eukalyptus ist sehr beliebt. Dieser kühlt und befreit die Atemwege. Sollte Ihnen der Aufguss zu heiß werden, wechseln Sie einfach auf eine tiefer liegende Saunabank. Wenn Sie eine öffentliche Sauna besuchen, gibt es meist feste Termine für eine Aufguss-Zeremonie. Steht ein Aufguss an und Sie möchten die Saunakabine ohnehin bald verlassen, sollten Sie das vor Beginn der Zeremonie tun, damit Sie den Aufgusseffekt nicht behindern. Während dem Saunabad können auch spezielle Salz-Peelings, Honigcremes usw. eingesetzt werden. Hier sollte jedoch auf Produkte aus der Saunakosmetik zurückgegriffen werden, da diese den hohen Temperaturen standhalten.

Die beste Position in der Sauna ist die Rückenlage, da der Körper hier komplett in der gleichen Temperaturzone ist und ein Entspannen der Muskulatur so am besten möglich ist. Kopfstützen machen das liegen auf den Saunabänken sehr angenehm. Sollte das aus Platzgründen nicht möglich sein, empfiehlt sich die Sitzhaltung mit angewinkelten Beinen. Werden die Beine auf die untere Saunabank gestellt, belastet dies den Kreislauf. Verlassen Sie die Sauna nicht zu früh, denn dann verliert der Saunagang an Wirkung. Ca. zwei Minuten vor Verlassen der Saunakabine  sollten Sie sich aufsetzen und die Füße bewegen um die Blutzirkulation anzuregen.

Die Abkühlphase selbst wird dann sehr individuell gestaltet. Manche bevorzugen zunächst die frische Luft, andere gehen direkt darin über die Kaltduschen zu benutzen. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Eine Schwallbrause kommt sehr häufig zum Einsatz und schafft ein besonders intensives Cool-Down-Erlebnis. Viel Wasser in einem kurzen Zeitraum, mit wenig Druck. Aber auch Sauna-Tauchbecken in den verschiedensten Varianten, egal ob als Holz-Tauchbecken oder als Acrylwanne ermöglicht eine perfekte Abkühlung nach dem Saunabad. Der Kneipp-Schlauch kostet oft viel Überwindung, erfrischt jedoch ungemein. Man beginnt dabei bei dem rechten Fuß und wandert in kreisenden Bewegungen in Richtung Herz. Die Abkühlphase sollte ausgiebig und intensiv betrieben werden, um ein Nachschwitzen in der Kleidung zu verhindern. Ein anschließendes Fußbad in einer Fußwanne hilft den Körper richtig abzukühlen, dann geht es noch einmal unter die kalte Dusche.

Um einen anhaltenden Erholungseffekt zu erzielen, sollte eine Ruhepause nach dem Saunabad und der Abkühlung eingelegt werden. Packen Sie sich in Ihren Sauna-Bademantel ein und entspannen Sie auf einer Relax Liege mit einer schönen Decke und bei schöner Musik. Nach der Ruhepause können Sie dann mit dem zweiten oder dritten Saunagang beginnen.